Das Netz des Lebens

Der Begriff hat längst einen festen Platz in unserem Wortschatz gefunden. Er könnte vielleicht sogar schon als Modewort bezeichnet werden: Biodiversität. Locker fällt das Wort in Konversationen rund um die Themen Natur und Nachhaltigkeit. Wir müssen jedoch darauf achten, dass ständiges Darüber-Reden nicht das tatsächliche Handeln ersetzt.

Der Mensch nimmt einen immer grösser werdenden Lebensraum ein. Doch zu welchem Preis? Ein Fluss wird für den Bau eines Einkaufszentrums umgeleitet, auf einer Wiese entsteht eine Wohnsiedlung. Im Garten spriesst ein penibel getrimmter, makelloser englischer Rasen, und in der Ecke verleihen die exotischen Ziersträucher dem ganzen Bild den richtigen Farbtupfer. Der Mensch braucht Platz. Und nimmt dafür zum Teil einschneidende Veränderungen in seiner Umwelt vor.

Die Biodiversität ist nichts anderes als die Vielfalt des Lebens – von den Genen über die Arten bis zu den Ökosystemen. Alles ist vernetzt, nichts lebt für sich alleine. Die Vielfalt ist die geniale Überlebensstrategie der Natur. Diese streikt nicht und benötigt keinen Urlaub, sie hilft sich selbst und entwickelt sich weiter. Vorausgesetzt, der Mensch lässt sie gewähren.

Wussten Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, dass die SOB eines ihrer grössten Bauprojekte so geplant hat, damit die Fische im lokalen Bach nicht während der Laichzeit gestört werden? Oder, dass sie für die seltene Wasseramsel Nistkästen unter die Thurbrücke in Wattwil montiert hat? Und in Steinebrunn hat sie eine wertvolle ökologische Fläche mit einheimischen Pflanzen und natürlichen Strukturen geschaffen, sodass Kleintiere und Insekten ein wenig mehr Lebensraum zur Verfügung haben.

Mit dieser «Schriftzug»-Ausgabe können auch Sie einen kleinen Beitrag zur Biodiversität leisten. Denn Grünfläche ist nicht gleich Grünfläche: Wir sollten Wert darauflegen, wo immer möglich, einheimische Pflanzen anzusiedeln. Säen Sie die Wildblumensamen von Seite 17 – auf dem Balkon, im Garten oder einfach auf einer Wiese –, und geben Sie der Natur etwas einheimische Vielfalt zurück. Sie wird es Ihnen danken.

Viel Vergnügen bei der Lektüre.  

Ramona Tiefenthal
Unternehmenskommunikation  

Abonnieren, stöbern und downloaden 

Sie wollen die jeweils aktuelle Ausgabe in gedruckter Version erhalten? Abonnieren Sie hier den Schriftzug und wir stellen Ihnen ein Exemplar per Post zu. Falls Sie eine Ausgabe nochmals lesen möchten, finden Sie diese im Archiv.

Aktuelle Version zum Downloaden

Schriftzug Frühling 2020 (PDF)